• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Kurz vor der Coronakrise sollte in Hannover mit asiatischen Kooperationspartnern ein Asienzentrum eröffnet werden. Aus bekanntem Verlauf der Krise ist das Projekt aber dauerhaft abgesagt und die Partner haben sich umorientiert. Die bereits für das Projekt angeschafften Möbel sollen nun vorzugsweise an Museen oder andere Kultureinrichtungen verkauft werden (Preis auf Verhandlungsbasis). Alle Sachen befinden sich in Hannover und müssen dort abgeholt werden.

Konkret handelt es sich um:

20 dunkelbraune Garderobenschränke, aber auch als Mehrzweckschränke für die Lagerung oder Präsentation von Büchern, Tourismuskatalogen, Broschüren, CDs, etc. verwendbar.

Die Schränke sind beste skandinavische Qualität, in Dänemark hergestellt, Neuware, originalverpackt, mit einigen Schrauben zur Selbstmontage.

Maße: ca. 2 m hoch, 1, 18 m breit und 60 cm tief. 

Linker Schrankteil: oben großes Ablagefach, unten Garderobenfach mit Kleiderstange und (Schuh-) Ablage.

Rechter Schrankteil: von oben nach unten sechs geräumige Fächer zur Lagerung oder Präsentation unterschiedlichster Gegenstände.----

Ca. 16 Kleiderschränke mit nur einem großen Ablagefach oben, und einem sehr geräumigen Garderobenfach mit Kleiderstange unten, in weiß, beige, dunkelbraun, Maße wie oben angegeben, von derselben Qualität und Bauart.

Diverses anderes Mobiliar wie ergonomische Stühle, großes TV-Board, Metallregale, Besucherbett, Matratzen 90×200 originalverpackt, Glastisch, etc. 

Ansprechpartnerin ist Frau Mona Fuhrmann (monafuhrmann2000@yahoo.de).

Objektbörse

 

_________________________________________

Die Objektbörse ist ein internes Angebot an Museen im Land Brandenburg, die Objekte anderen Museen zur Übernahme anbieten wollen. Damit reagiert der Museumsverband auf den wachsenden Wunsch von Museen, ihre Bestände stärker zu strukturieren, zu ordnen und zu profilieren.

Die Leitlinien für den Sammlungstausch sind in einem Positionspapier des Deutschen Museumsbundes geregelt. Es wurde 2010 von einer Arbeitsgruppe beim Deutschen Museumsbund erstellt, trägt den Titel: Nachhaltiges Sammeln. Ein Positionspapier zum Sammeln und Abgeben von Museumsgut (Link).

Museen können ihre Angebote auflisten und an den Museumsverband einsenden. Der konkrete Tausch läuft direkt zwischen dem anbietendem und dem interessierten Museum.

Zu jedem Objekt sind folgende Mindestangaben erbeten: Objektbezeichnung, Datierung, Maße, Material, ggf. Bemerkungen, Foto des Objekts.

Bei jeder Angebotsliste, die im Internet veröffentlicht wird, erhalten die Mitgliedsmuseen per E-Mail eine Nachricht.

Jede Angebotsliste bleibt vom Datum der Veröffentlichung an zwei Monate online.

 

Kontakt

Arne Lindemann

lindemann@museen-brandenburg.de
Tel. 0331 / 23 27 911

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen