• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Historia Elstal e.V. Elstal

Der Förderverein widmet sich neben der Geschichte des Truppenübungsplatzes "Döberitz" und des Rangierbahnhofs vor allem dem ca. 18 km westlich vom Austragungsort der Olympiade 1936 in Berlin gelegenen, auch architekturgeschichtlich bemerkenswerten "Olympischen Dorf", in dem einst 3.500 Sportler*innen untergebracht waren. Auf dem parkähnlichen Gelände sind u. a. das "Speisehaus der Nationen" mit ellyptischem Grundriss, 14 der einst 135 Wohnhäuser, Sportanlagen sowie Fundamente weiterer funktionaler Gebäude des Ensembles zu besichtigen. Der Verein stellt in Ausstellungen die Geschichte der Siedlungen im Elstal dar und bietet Führungen durch das Olympische Dorf und den Rangierbahnhof an.

Foto: A.Savin, lizensiert unter: Creative Commons Attribution 3.0 Unported, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:OlympDorf_Berlin_08-2013_img04.jpg

Adresse / Kontakt:
Historia Elstal e.V.
Ernst-Walter-Weg 40
14641 Wustermark OT Elstal

Telefon: (03 32 34) 86 277
Fax: (03 32 34) 86 279

info@historia-elstal.de

www.historia-elstal.de

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen