• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Sammlungsobjekte präsentieren mit museum-digital


Die Plattform museum-digital ermöglicht es Museen, Informationen zu und Bilder von ihren Objekten auf einfache Weise effektiv im Internet sichtbar zu machen. Für Museen, die noch kein eigenes Programm zur Inventarisierung nutzen, stellt museum-digital die entsprechenden Funktionen in einem gesonderten Bereich zur Verfügung. In unserer Schulung erhalten Sie tiefergehende Einblicke in die verschiedenen Bereiche und Funktionen von museum-digital. Darüber hinaus werden wichtige Grundlagen für die Datenerfassung in einem Online-Portal vermittelt.

Ort FH-Potsdam, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam (Der Raum steht noch nicht fest. Sie erhalten hierzu rechtzeitig nähere Informationen.)

Zeit 28. Oktober 2019, 10-16 Uhr


Programm

Referent: Stefan Rohde-Enslin, museum-digital

10.00-10.15 Uhr
Begrüßung I Ulf Preuß, Koordinierungsstelle Brandenburg-digital ; Arne Lindemann, Museumsverband Brandenburg

10.15-11.15 Uhr
museum-digital: Warum es sinnvoll ist, Sammlungsobjekte online zu präsentieren.

11.15-12.00 Uhr
Blick hinter die Kulissen: Der Back-End-Bereich von museum-digital.
Ein Museum / eine Sammlung anlegen - Objektdaten importieren - Benutzer verwalten

12.00-13.00 Uhr
Mittagspause

13.00-13.30 Uhr
Führung durch das Digitalisierungslabor der FH-Potsdam I Ulf Preuß, Koordinierungsstelle Brandenburg-digital

13.30-14.45 Uhr
Inventarisieren mit museum-digital
Die Inventarmaske - Objekte filtern / gruppieren - Ausgabemöglichkeiten

14.45-16.00 Uhr
Objektdaten fit fürs Internet
Richtig verschlagworten - Normdaten / kontrolliertes Vokabular - Lizenzen


Sie können zur Veranstaltung Ihren eigenen Laptop mitbringen (dies ist aber nicht zwingend erforderlich). Bitte achten Sie darauf, dass ein aktuelles Betriebssystem (nur Windows 10, ältere Systeme sind nicht geeignet) und ein aktueller Browser (aktualisieren Sie Firefox, Chrome etc. auf die neueste Version) installiert sind. Weiterhin sollte die WLAN-Funktion aktiv sein. Der Zugriff auf das WLAN darf nicht durch Ihren EDV-Administrator blockiert sein, idealerweise testen Sie vorher außerhalb des Museums, ob sich der Laptop in ein fremdes WLAN einwählen kann. Bitte bringen Sie auch eine Maus sowie das Laptop-Ladekabel mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

md-Schulung

Seite 1

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen