• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Touristische Angebote für brandenburgische Museen - Entdeckertouren mit dem Fahrrad

Baruth - Eberswalde - Fürstenwalde - Oderberg - Velten


Im März 2021 startete der Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. mit dem Projekt „Touristische Angebote für brandenburgische Museen“. Das Projekt hat zum Ziel vor allem touristische Angebote mit industriekulturellen Aspekten in Brandenburg auszubauen.

Die zunehmende Fahrradbegeisterung und die Ambitionen Vieler, das Brandenburger Land mit dem Fahrrad zu erkunden, bestärkte den Museumsverband, Tagestouren mit dem Fahrrad zum Thema Industriekultur zu erarbeiten. Im Zentrum der Tour steht jeweils ein Brandenburger Museum mit dem Schwerpunkt Industrie.

Es wurde ein Flyer erarbeitet, der neben einer Karte mit dem Streckenabschnitt und den GPS-Daten auch Wissenswertes zu den einzelnen Points of Interest (POI) der Industriekultur enthält. Verbunden werden diese Touren mit weiteren, auf der Strecke liegenden, touristischen Sehenswürdigkeiten, wie u.a. Kirchen, Stadtmauern, historische Stadt- oder Parkanlagen. Auch der Genuss und die Erholung sollen nicht zu kurz kommen. Eine Auswahl an gastronomischen Einrichtungen und geeignete, in schöner Landschaft liegende, Plätze für eine Pause mit Picknick wurden ausgesucht. Die Länge der Touren variiert zwischen 20 und 40 km.

Geeignet sind die Touren vor allem für kulturinteressierte Radler und für Familien. Die Strecke wurde so ausgewählt, dass man sie auch mit einem Fahrrad + Anhänger oder mit Lastenfahrrädern bewältigen kann.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Barrierefreiheit gelegt, so dass die Touren auch für Menschen mit Einschränkungen erlebbar sind. Die einzelnen POI´s sind, soweit bekannt, mit den jeweiligen Piktogrammen hinterlegt. Die Tour in Fürstenwalde ist zudem für Handbikes und Rollstuhlfahrradfahrerinnen und -fahrer geeignet.

Folgende Museen nehmen bislang teil:


Die Baruther Glashütte und Umgebung. Industriekultur im Urstromtal

Diese Radtour durch das Baruther Urstromtal erschließt geologisch, kulturgeschichtlich und industriekulturell spannende Orte. Der Parcours hat mit dem Museumsdorf Baruther Glashütte und dem Wildpark Johannismühle bedeutende touristische Stationen. Wenngleich das Urstromtal, anders als seine erdgeschichtlich älteren Geschwister in Berlin und Eberswalde, nicht mit Kanälen erschlossen und industrialisiert wurde, ist das Museumsdorf Baruther Glashütte doch ein industriekulturelles Highlight. Picknick- und Spielplätze, Dünen, Wiesen und der Buschgraben machen den Kurs auch für Familien interessant.

Gesamtstrecke: ca. 15–20 km, Fahrzeit ca. 2 Stunden

Tour zum Download (PDF)


Eberswalde und Umgebung. Industriekultur am Finowkanal

Diese beeindruckende und abwechslungsreiche Tour verbindet Orte der Industriekultur mit Zeugnissen mittelalterlicher Besiedlung. Zwischendurch laden regionale Manufakturen zur Einkehr ein. Informationstafeln und die Knotenpunkte des Brandenburger Radwegenetzes helfen beim Orientieren.

Gesamtstrecke: ca. 40 km, Fahrzeit ca. 4 Stunden

Tour zum Download (PDF)


Fürstenwalde und Umgebung. Industriekultur an der Spree

In Sachen Industrie, Technik und Kultur ist dies eine Tour der Superlative. Diese über 30.000 Einwohner starke, mitunter turbulente Stadt lädt zu einer bunten Tour durch vergangene und gegenwärtige Industrie ein. Fürstenwalde war einst eine der reichsten brandenburgischen Städte mit Sitz der Bischöfe. Die 1272 erstmalig urkundlich erwähnte Stadt bietet zu jeder Jahreszeit eine herrliche Ausfahrt in die stadtnahe Natur. Auf der gesamten Tour finden Sie zahlreiche Schilder mit interessanten Informationen zur Stadtgeschichte – halten Sie gerne kurz an.

Gesamtstrecke: ca. 25 km, Fahrzeit ca. 3 Stunden

Tour zum Download (PDF)


Oderberg und Umgebung. Industriekultur an der Alten Oder

Die Strecke verläuft entlang der nördlichen Grenze des Niederoderbruchs durchs Eberswalder Urstromtal und führt am Binnenschifffahrts-Museum Oderberg vorbei. Start ist das Schiffshebewerk Niederfinow. Ziel ist das Oderlandmuseum Bad Freienwalde. Entdecken Sie Abgeschiedenheit, Stille und spannende Bauwerke!

Gesamtstrecke: 36–49 km, Fahrzeit ca. 4 Stunden

Tour zum Download (PDF)


Velten und Umgebung. Industriekultur an der Havel

Die Entdeckertour verläuft durch die Orte Velten und Marwitz zu ehemaligen Tongruben und sehr unterschiedlichen Orten der Tonverarbeitung. Auch die früheren Transportwege des Tons bzw. der daraus hergestellten Produkte werden besucht. Mit einer Länge von etwa 20 km und den vielen kurzen oder längeren Rastgelegenheiten ist diese Tour insbesondere für Familien sehr geeignet.

Gesamtstrecke: ca. 20 km, Fahrzeit ca. 2 Stunden

Tour zum Download (PDF)


Konzept

Museumsverband des Landes Brandenburg e.V.

mit freundlicher Unterstützung des Touristischen Netzwerks Industriekultur Brandenburg.

Fotonachweise

Baruth: © Baruther Glashütte, Foto 1–2, © Stadt Baruth/Mark, Fotos 3–4; Eberswalde: © Museumsverband des Landes Brandenburg, Fotos: Andreas Stückl; Fürstenwalde: © Museumsverband des Landes Brandenburg, Fotos 1–3 Lutz Werner, Foto 4 Manuela Gander; Oderberg: © Museumsverband des Landes Brandenburg, Fotos: Andreas Stückl; Velten: © Ofen- und Keramikmuseum | Hedwig Bollhagen Museum, Fotos 1–2, © Museumsverband des Landes Brandenburg, Fotos 3–4: Manuela Gander

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen