Druckversion

   

Die Dinge machen das Museum aus. Sie bezaubern Besucher, wecken Interesse und Fragen nach den Menschen, die diese Dinge fertigten oder nutzten. Damit das gelingt, brauchen wir erschlossene Museumssammlungen als Ausgangspunkt der Ausstellungs- und Öffentlichkeitsarbeit.
Der Museumsverband des Landes Brandenburg verfolgt Strategien zur verbesserten Sammlungserfassung, Erforschung von Sammlungen und deren Präsentation in der Öffentlichkeit.

 

  • Initiativen und Mitarbeit in thematischen Netzwerken und Kooperationen, die der besseren Erschließung und Sicherung von Sammlungen dienen:
    Amateurfilmnetzwerk
    Fotonetzwerk
    Deutsch-jüdisches Kulturgut
  • Erstellung von Sammlungsübersichten, die Kooperations- und Forschungspotentiale offenlegen.
  • Aufbau und Koordination einer Objektbörse, auf der Museen anderen Museen ausgewählte Sammlungsobjekte, die nicht ihrem Profil entsprechen, zum Tausch anbieten.
  • Koordination und Beratung zur Digitalisierung von Kulturgut als Teilnehmer der Arbeitsgruppe Bibliotheken, Archive und Museen zur Digitalisierung von Kulturgut im Rahmen der Deutschen Digitalen Bibliothek und der Europeana. Erstes Arbeitsergebnis und Grundlage der weiteren Arbeit bildet das Strategiepapier zur Digitalisierung von Kulturgut im Land Brandenburg (Stand 1.10.2009).