Druckversion

   

Berliner S-Bahn Museum

In dem ausgedienten S-Bahn-Unterwerk Griebnitzsee, dort wo früher mal die großen Transformatoren und Gleichrichter für den Strom der S-Bahn standen, gibt es heute alles rund um die Geschichte der Berliner S-Bahn zu sehen: von der Fahrkarte bis zum Fahrplan, vom Signal bis zum Stellwerk.
Neben Technik zeigt die Ausstellung auch Bahnhofschilder vieler Stationen, die früher andere Namen hatten, etwa Marx-Engels-Platz (vorher Börse, jetzt Hackescher Markt) oder Ernst-Thälmann-Park (vorher und heute wieder Greifswalder Straße). Die Ausstellung thematisiert ebenfalls die Menschen, die bei der S-Bahn arbeiteten und natürlich jene, die sie in den vielen Jahrzehnten täglich benutzten.

Adresse

Berliner S-Bahn-Museum
R.-Breitscheid-Str. 203
14482 Potsdam

Telefon (030) 63 49 70 76
(DBV, Herr Böhnke)
Telefax (030) 63 49 70 99

info(at)s-bahn-museum.de

www.s-bahn-museum.de

Öffnungszeiten

April bis November
jeweils am zweiten Wochenende des Monats
Samstag und Sonntag
11–17 Uhr

Gruppenführungen sind ab 20 Personen gerne möglich. Bitte frühzeitig anmelden!

Eintrittspreise

Erwachsene

2,00 €

Kinder
7 bis 14 Jahre

1,00 €

Kinder
bis 6 Jahre

frei

Mitglieder des IGEB und des DBV haben gegen Vorlage des Mitgliedsausweises freien Eintritt