Druckversion

   

Museum Mühlberg 1547

Fotograf: Kai Hüttner

In der Nähe der Stadt Mühlberg/Elbe wurde europäische Geschichte geschrieben. 1547 trafen hier die Heere einer katholischen Allianz unter Kaiser Karl V. auf den protestantischen Schmalkaldischen Bund unter dem Kommando des sächsischen Kurfürsten Johann Friedrich. Dieses für den Verlauf der Reformation bestimmende Ereignis bildet den Hauptgegenstand des im April 2015 eröffneten Museums, das sich in die Reigen der mitteldeutschen Stätten der Reformation einreiht und das EU-Kulturerbesiegel trägt. Besucher erfahren hier, warum Kaiser Karl V. in Mühlberg den Höhepunkt seiner Macht erreichte und Spanier im April durch die Elbe schwammen. Zeit nehmen sollte man sich auch für einen Rundgang durch die mittelalterliche Doppelstadt. Hier befindet sich zum Beispiel das ehemalige Zisterzienser-Nonnenkloster, das mit seiner imposanten Klosterkirche, dem Äbtissinnenhaus, dem Refektorium, dem Torhaus und der Propstei als geschlossene Anlage erhalten geblieben ist.

Adresse

Museum Mühlberg 1547

Klosterstraße 9, 04931 Mühlberg

Tel. 035342 837 002

www.museumsverbund-lkee.de

museum-muehlberg1547(at)lkee.de

Öffnungszeiten

April bis September: Di-So 10.00-18.00 Uhr

Oktober bis März: Di-So 10.00-17.00 Uhr

außer: 24., 25. und 31. Dezember

Gruppen nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Eintrittspreise

4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Familienkarte 10 Euro

Kombikarte 12 Euro