Druckversion

   

Letschiner Heimatstuben - Haus Birkenweg

Den Grundstock der Sammlungen, die heute im Haus Birkenweg zu sehen sind, verdankt des "Haus Birkenweg" dem Lehrer Ernst Tietze (1887-1967) aus Quappendorf sowie vielen Bürgern aus Letschin und den umliegenden Dörfern. Bereits seit 1976 gab es in zwei Räumen der Schule eine Ausstellung zur Heimatgeschichte des Dorfes.

Mit der Rekonstruktion des einstigen Armenhauses (erbaut 1838) stehen seit 1994 großzügige Ausstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Hausrat, Werkzeuge und Möbel, wie sie früher im Gebrauch waren, werden gezeigt. Auf zahlreichen Bild- und Texttafeln wird die Geschichte des Dorfes erläutert. Die Thematik geht von der ersten Besiedelung über die Trockenlegung und wichtige Schritte in der Entwicklung der Landwirtschaft, wie z.B. die Separation, bis hin zu Handel und Handwerk im Ort.

Der Beziehung des jungen Theodor Fontane zu seinem Elternhaus in Letschin und zum Oderbruch ist ein weiterer Austellungsraum gewidmet.

Adresse

Letschiner Heimatstuben
„Haus Birkenweg“
Letschiner Birkenweg 1
15324 Letschin

Telefon: (03 34 75) 507 97
Fax: (03 34 75) 578 94

letschiner-heimatstuben(at)t-online.de

www.letschin.de

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 
11–17 Uhr

Samstag und Sonntag 
14–17 Uhr

Feiertags (Mi–So)
14–17 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Eintrittspreise

Erwachsene

2,00 €

Ermäßigt

1,00 €

Familien

4,00 €