Druckversion

   

Museumsdorf Baruther Glashütte

Das Museum führt am authentischen Ort in die Industriekultur der Glasherstellung ein. Im schönsten Glasmacherort Deutschlands gelegen, empfängt die Einrichtung ihre Gäste in einem Industriebau von 1861.

Das „Museum in der Neuen Hütte“  beleuchtet die allgemeine Glasgeschichte und die spezielle Betriebschronik des Baruther Standortes, der auf das Jahr 1716 zurückgeht. Im Zeitalter der Weltausstellung produzierte die „Solms’sche Glasfabrik“ jährlich 1 Millionen Lampenschirme und 3 Millionen Lampenzylinder. Am Museumsofen wird die handwerkliche Tradition erhalten. Gäste können selbst eine Glaskugel blasen.

Die Abteilung „Burger-Ausstellung“ widmet sich Leben und Werk des in Glashütte geborenen Glasbläsers und Erfinders der Thermosflasche, Reinhold Burger. Mit seinen Verweisen auf die Medizintechnik - Röntgenapparate, Vakuumtechnik– ist das Themenalphabet der Ausstellung eine Einführung in die Beziehungsgeschichte zwischen Glas und Wissenschaft.

Das Museumsdorf Baruther Glashütte bietet darüber hinaus zahlreiche Manufakturbetriebe und Läden, Gastronomie, einen Badeteich sowie Übernachtungsmöglichkeiten.

Adresse

Museum Baruther Glashütte
Museumsverein Glashütte e.V.
Hüttenweg 20
15837 Baruth OT Glashütte

Telefon: (033 704) 980 9-0
Fax: (033 704) 980 9-22

info@museumsdorf-
glashuette.de

www.museumsdorf-
glashuette.de

Öffnungszeiten

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag
10–18 Uhr

November bis Dezember
und März

Dienstag bis Sonntag
10–16 Uhr

Januar bis Februar
Mittwoch bis Sonntag
10–16 Uhr und auf Anfrage


Sonderöffnungszeiten für Gruppen nach Anmeldung

Eintrittspreise

Erwachsene

5,50 €

Kinder

3,00 €

Familienkarte

13,00 €

Zum Eintritt erhält jeder
Gast einen »Glasgruß«.

 

Gruppen

Erwachsene

5,00 €

Kinder

2,50 €

Schwerbeschädigte

3,00 €

 

Museumspädagogische
Angebote

Anmeldung unter:
(03 37 04) 98 09 14